Hinter den Kulissen des Broadways

https://www.youtube.com/watch?v=GxG0AvoXcbA
 

Kameramann – Nicolai Schwab

https://www.youtube.com/watch?v=6t4yj42X1Js
 

Maroon 5 feat Cardi B – Girls Like You

https://www.youtube.com/watch?v=aJOTlE1K90k
 

Africa interpretiert von Peter Bence

https://www.youtube.com/watch?v=_SywaUbg5wU
 

Scheibsta & die Buben – Schlecht drauf

https://www.youtube.com/watch?v=gKvyhK6_OPU
 

Fettes Brot feat BOY – Können diese Augen lügen / Little Numbers

https://www.youtube.com/watch?v=8PuK_Lco7i0
 

Skolka – Gemma Gemma!

https://www.youtube.com/watch?v=TbcbgksiFbQ
 

Wie I des find – Die Duetten

https://www.youtube.com/watch?v=vn9C5rXcwbs
 

Fred Astaire mit 71 bei den Oscars

https://www.youtube.com/watch?v=CnrbdNjf-aw
 

Musik-Rezeption und Luther

Martin Radermacher (Ruhr-Universität Bochum) denkt in seinem Beitrag „Die protestantische ‚Still-Legung‘ der Musik: Ein (längst überfälliger) Beitrag zum Luther-Jahr“ über Zusammenhänge zwischen Protestantismus und Musik-Rezeption nach.

Musik ist einerseits auf Bewegung angewiesen (ohne Schwingung kein Schall) und besitzt andererseits fast unwiderstehliche Bewegungssuggestionen – die in unserem gutbürgerlichen Konzertsaal mit fast gleicher Macht eingepfercht wird. (…)  Die protestantische Disziplinierung von Körper, Geist und Gefühl könnte zu einer Engführung auch der musikalischen Wahrnehmung geführt und einzig die akustische und damit kognitiv verarbeitbare Dimension der Musik für gut befunden haben. Das Hören als Sinn steht dem Denken nahe – näher zumindest als das Tanzen oder Singen.